Füllungen

Unauffällig und haltbar!

Karies führt zu Defekten im Zahn. Abgebrochene Ecken oder Kanten der Zähne sollten wieder aufgebaut werden. Alte, verfärbte und undichte Füllungen müssen ausgetauscht und durch neue Materialien ersetzt werden.
Prinzipiell können zahnärztliche Füllungen direkt in der Zahnarztpraxis oder im technischen Labor gefertigt werden. Vielfältig sind die Unterschiede, Haltbarkeiten und natürlich die ästhetischen Ergebnisse.
Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Grundsätzlich sollten Patient und Zahnarzt gemeinsam die Entscheidung über die Art des Füllmaterials treffen. Amalgam-Füllungen sind heute durch Kunststoff-Füllungen und Compomere durchaus ersetzbar. Glasionomer- und Steinzement-Füllungen sind im weitesten Sinne Übergangsfüllungen. Keramik-Inlays oder Gold-Inlays bieten lange Haltbarkeit und perfekte Funktion. Eine intensive Beratung über Vor- und Nachteile ist heute ein Muss.